Rotweinflecken entfernen – einfache Tipps und Tricks

Ein gemütlicher Abend auf der heimischen Couch, leckeres Essen, dazu ein Glas aromatischer El Coto Crianza, plötzlich ein kurzer Augenblick der Unachtsamkeit und schon ist es geschehen: kirschrote Weinflecken überall dort, wo man sie nicht haben möchte. Rotweinflecken passieren schnell und lassen sich oftmals nur schwer wieder entfernen. Zum Glück gibt es jedoch eine Reihe an hilfreichen Tipps und Hausmitteln, die bei der Bekämpfung von Rotweinflecken helfen.

Hausmittel gegen Rotweinflecken

Der erste und einer der wichtigsten Tipps für die Entfernung von Rotweinflecken ist die Zeit. Je schneller gegen die ungewollten Makel vorgegangen wird, desto leichter lassen sie sich entfernen. Sind Rotweinflecken einmal getrocknet, wird es deutlich schwieriger, sie wieder loszuwerden.

Beginnen sollte man dabei zunächst mit einem Baumwolltuch. Der frische Rotweinfleck wird dann von außen nach innen abgetupft. Diese Technik verhindert, dass sich der Fleck weiter ausbreitet. Am besten greift man dabei auf ein helles und möglichst farbneutrales Tuch zurück, da dieses sonst abfärben könnte. Farbige Servietten sollten so unbedingt vermieden werden. Mit diesen Sofortmaßnahmen verhindert man zunächst größere Schäden.

Zum Entfernen von Rotweinflecken eignen sich verschiedene Hausmittel. Die Wahl sollte je nach Material der verschmutzten Fläche getroffen werden.

Salz ist ein beliebtes Hausmittel gegen Rotweinflecken, das man einfach auf die noch angefeuchtete Stelle streut und einwirken lässt. Das Salz saugt den überschüssigen Rotwein auf und löst Farbpigmente auf. Alternativ verspricht Mineralwasser Abhilfe. Dieses kann dabei im besten Fall möglichst viel Kohlensäure aufweisen. Mithilfe des Wassers und einem Tuch tupft man vorsichtig über den entstandenen Fleck. Bei hellen Textilien können Zitronenwasser oder Essig weiterhelfen. Beides ist dazu in der Lage, dunkle Flecken auszubleichen.

Rotweinflecken und Reinigungsmittel

In manchen Fällen können auch die besten Hausmittel nicht gegen hartnäckige Rotweinflecken helfen. Hier ist der Rückgriff auf chemische Reinigungsmittel notwendig. Bevor diese zum Einsatz kommen, sollte zunächst überprüft werden, ob sich diese für die jeweilige Oberfläche eignen.

Eine Möglichkeit zur Fleckenentfernung bei Rotwein ist die Verwendung von farblosem Glasreiniger. Dieser wird auf die entsprechende Stelle gesprüht und nach einer mittelfristigen Einwirkzeit mit einem Tuch abgetupft. Spezielle Fleckenentferner aus der Drogerie können ebenfalls bei Rotwein helfen, finden sich allerdings nicht zwangsläufig in jedem Haushalt. Hierzu kann auch Fleckensalz zählen. Dabei wird das verschmutzte Kleidungsstück, der Teppich oder die Tischdecke – insofern möglich – in der Waschmaschine gewaschen. Hierfür verwendet man normales Waschmittel und zusätzlich das Fleckensalz. Bei besonders großen Textilien kann die Wäsche auch in der Badewanne stattfinden.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.