Ethereum – die nächste Billionen-Dollar-Kryptowährung?

Warum Ethereum eine so interessante Investitionsmöglichkeit ist

Wenn Sie neu in der Krypto-Welt sind, fragen Sie sich vielleicht, ob es eine gute Idee ist, in Ethereum zu investieren? Nun, lesen Sie sich diesen Artikel durch und entscheiden Sie selbst.

Einer der wichtigsten Gründe, warum es eine interessante Investition ist, ist Ethereum 2.0, ein Upgrade des Ethereum-Algorithmus, mit dem der Übergang vom Proof of Work zum Proof of Stake vollzogen wird. Wenn die Umstellung erfolgreich ist, kann sie den Preis von Ethereum immens steigern. Aber das ist nur einer von vielen Gründen, warum eine Investition in Ethereum interessant sein könnte.

Also, was ist Ethereum?

Ethereum ist die beliebteste Open-Source-Plattform, die die Blockchain-Technologie in der Welt einsetzt. In der Tat ist sie nach Bitcoin die zweitgrößte Krypto-Plattform nach Marktkapitalisierung. Ethereum verwendet seinen eigenen Token, Ether (ETH), um Transaktionen auf der Blockchain durchzuführen.  Aber auch andere Token werden durch Ethereum unterstützt, wie z. B. Der ERC-20-Token (Binance Coin und Tron starteten beide auf der Ethereum-Blockchain!).
Darüber hinaus hat Ethereum zahlreiche Anwendungen, die über digitale Peer-to-Peer-Transaktionen hinausgehen. Zum Beispiel kann es zur Erstellung von Smart Contracts verwendet werden, also von digitalen Verträgen, die in Code geschrieben sind und es den Nutzern ermöglichen, Vereinbarungen und Zahlungen direkt miteinander zu treffen, ohne dass eine dritte Partei beteiligt ist.

Aber das ist noch lange nicht alles. Vielleicht noch wichtiger sind die dezentralen Anwendungen oder “dApps”, die dezentral verteilt und auf der Ethereum-Blockchain aufgebaut sind. dApps haben auch den Aufstieg von DeFi (dezentrales Finanzwesen) vorangetrieben und bieten unter anderem Kreditvergabe, Kreditaufnahme, Handel (über DEXs – dezentrale Börsen) und Versicherungsdienstleistungen an. All diese Aktivitäten haben ein spannendes Ökosystem geschaffen, in dem Ether mühelos fließt.

Es ist nicht überraschend, dass viele Finanzexperten glauben, dass Ethereum das Potenzial für die nächste Billionen-Dollar-Kryptowährung hat, und andere glauben, dass es eines Tages sogar Bitcoin überholen könnte!

Bitcoin und Ethereum

Ist Ethereum überhaupt in der Lage, Bitcoin zu überholen?

Ethereum ist die zweitgrößte digitale Währung nach Bitcoin, und wie oben erläutert, gibt es viele Gründe hierin zu investieren. Obwohl Ethereum wie auch Bitcoin verteilte Ledger und Token verwenden, hat Ethereum einige Vorteile gegenüber BTC, welche Händler und Investoren aus der ganzen Welt anziehen.
Ethereum hat mehr Token im Umlauf als Bitcoin, und es ist einfacher, Ether mit einer kürzeren Blockzeit zu erhalten. Um genau zu sein, dauert es bis zu 15 Sekunden, um ETH in einer Transaktion zu bekommen, verglichen mit Bitcoin-Transaktionen, die zwischen 10 Minuten und einem Tag dauern können.

Da Ethereum über eine eigene Programmiersprache verfügt, wird es nicht nur als Währung und für Transaktionen verwendet, sondern auch als Möglichkeit, dezentrale Anwendungen auszuführen, Arbeit zu monetarisieren und Eigentum zu delegieren. Seine einzigartige Struktur zur Ausführung von Smart Contracts ist einer der wichtigsten Aspekte, welcher es so interessant macht, in Ethereum zu investieren.

Ein klares Beispiel für die Bedeutung von Ethereum ist die innovative Ethereum Blockchain. Sie ermöglicht es Finanzdienstleistern und Entwicklern, eine flexible und sichere Cloud-basierte Blockchain-Umgebung zu nutzen.
Interessanterweise basieren auch viele Krypto-Spiele auf Ethereum, was sie zu einer attraktiven Investitionsmöglichkeit macht. Eines der beliebtesten Spiele ist „Axie Infinity“, das an die berühmten Pokémon-Spiele erinnert und es den Spielern sogar ermöglicht Token zu verdienen, welche einen realen monetären Wert besitzen.

Wird Ethereum so hoch steigen wie Bitcoin?

Wahrscheinlich nicht in absehbarer Zukunft, aber es könnte eines Tages möglich sein. Ethereum und Bitcoin sind die beiden beliebtesten Kryptowährungen. Zusammen dominieren sie den Kryptomarkt. Aber dennoch ist Bitcoin Ethereum weit voraus. Laut Statistiken macht die Mutter aller Coins den größten Teil der Marktkapitalisierung des gesamten Kryptowährungsmarktes aus. An zweiter Stelle steht Ethereum. Die Kluft zwischen den beiden ist dennoch enorm.

Ein Blick auf CoinMarketCap macht deutlich, um wie viel mehr Ethereum in Bezug auf die Marktkapitalisierung wachsen müsste, um eine ähnliche Bewertung zu erreichen.

Quelle: coinmarketcap.com
Quelle: coinmarketcap.com

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat Ethereum eine Marktkapitalisierung von 178 Milliarden Euro, während Bitcoin bei 374 Milliarden Euro liegt. Damit Ethereum den Preis von Bitcoin erreicht, müsste es seinen Wert mehr als verdoppeln, was nicht über Nacht geschehen wird! Damit Ethereum den Wert von BTC erreicht, müsste sich die Wahrnehmung von Kryptowährungen in der Bevölkerung stark verändern.

Während Ethereum als die nächste „Billionen-Dollar-Kryptowährung“ bezeichnet wurde und eine breite Palette von Funktionen bietet, die Bitcoin nicht zur Verfügung stehen, ist Bitcoin viel einfacher zu verstehen. Bitcoin zielt ausschließlich darauf ab, digitales Geld zu werden. Die Ziele von Ethereum sind dabei viel umfangreicher und werden von technisch weniger versierten Menschen nicht sofort verstanden.

Hat Ethereum eine Zukunft?

Ja, Ethereum hat eine Zukunft. Wenn überhaupt, dann kommt es gerade erst auf die Beine, da Smart Contracts, dApps und DeFi-Dienste an Popularität gewinnen. Es gibt keinen dringenden Grund für die Annahme, dass Ethereum nicht die nächsten 10 oder mehr Jahre überdauern wird. Dennoch gibt es technische Risiken, die erwähnenswert sind. Das größte ist, dass Ethereum eine inflationäre Natur hat, da es keine Obergrenze für die Gesamtzahl der Token gibt, die hergestellt werden können. Das bedeutet, dass eine große Anzahl von Ether-Tokens, die auf den Markt geworfen werden, den Wert der Bestände aller Beteiligten verringern würde.

Ein weiteres wichtiges technisches Risiko ist Ethereums 2.0-Upgrade zum Proof of Stake. Obwohl dies Ethereum wahrscheinlich noch beliebter machen würde, handelt es sich um eine bedeutende Veränderung, die, wenn sie nicht funktioniert, große Auswirkungen auf den Ether-Preis haben könnte.

Und schließlich müssen wir die Konkurrenten von Ethereum in Betracht ziehen, wenn es darum geht, ob es sinnvoll sei, in Ethereum zu investieren. Ethereum wurde 2015 angekündigt und damals war die Idee von Smart Contracts und dApps brandneu. Heute gibt es viele neue Kryptowährungen, die versprechen, Ethereum in seinen Ansprüchen zu übertreffen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.