3 verschiedene Möglichkeiten CBD zu nehmen

CBD ist leichter denn je zugänglich, und es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, es zu nehmen

Cannabidiol, kurz CBD, ist ein chemischer Stoff ohne psychoaktive Wirkungen, der von Natur aus in der Cannabispflanze vorkommt. Wahrscheinlich werden Sie schon davon gehört haben, schließlich hat es in den letzten Jahrzehnten aufgrund seines potenziellen therapeutischen Nutzens viel Interesse erregt.

Nachdem immer mehr Menschen mehr über die potenziellen Vorteile von CBD wissen, gibt es immer mehr CBD-basierte Produkte im Handel. Angesichts der großen Auswahl kann es daher schwierig sein, herauszufinden, mit welcher Methode man CBD zu sich nehmen kann. Aber seien Sie unbesorgt, es ist gar nicht so kompliziert wie es klingt. Im Folgenden sind die drei häufigsten Arten der CBD-Einnahme aufgeführt, mit verschiedenen Methoden, die je nach Ihren Zielen und Ihrem Lebensstil zum Einsatz kommen.

Sublinguales CBD – schnell und unauffällig

Das ist die wahrscheinlich beliebteste Art, CBD zu konsumieren. Diese Methode ist einfach, unauffällig und schnell. Die entspannende Wirkung von Cannabidiol werden Sie sofort spüren, da sublinguale Produkte schnell absorbiert werden und nicht in den Verdauungstrakt gelangen, so dass sie nicht durch die Leber metabolisiert werden.

Zur sublingualen Einnahme von CBD müssen Sie nur eine Pipette verwenden und zwei Tropfen des Öls unter die Zunge geben und es dort für etwa eine Minute behalten, ehe Sie es herunterschlucken. Innerhalb von 20 Minuten werden Sie die positiven Wirkungen von CBD spüren.

Anders als beim Rauchen oder Vaping können Sie mit einem CBD-Öl (Tinktur) die Vorzüge von CBD überall genießen. Es verströmt keine Rauch- oder Aromastoffe. Die kleine Flasche können Sie in jedem Portemonnaie, jeder Tasche oder sogar in der Hosentasche mit sich führen.

Orales CBD (zum Schlucken) – praktisch

CBD oral einzunehmen kann ein einfacher Anfang sein, wenn Sie noch neu in der CBD-Welt sind. Wenn Sie CBD oral einnehmen, wirkt es systemisch: Nach der Einnahme durchläuft es den Verdauungstrakt, wo es absorbiert wird, und wandert dann durch den gesamten Körper. Der Blutspiegel steigt langsam an und hat seinen Höhepunkt etwa 45 Minuten nach der Einnahme.

Der Vorteil von oralem CBD ist, dass die Dosierung extrem einfach zu kontrollieren ist, da Kapseln, Gummibonbons und gebackene Waren in abgemessenen Größen geliefert werden. Zudem sind sie in der Öffentlichkeit kaum wahrnehmbar.

Auch wenn orales CBD länger braucht, bis es in Ihr System gelangt als sublinguales CBD, sind die Effekte nachhaltig (sie können tatsächlich mehrere Stunden andauern).

Inhaliertes CBD – kurzzeitige Entspannung

Inhalationsprodukte eignen sich hervorragend, wenn Sie sofortige, kurzzeitige Entspannung suchen. Beim Inhalieren gelangt CBD in die Lunge und wandert in den Blutkreislauf. Das ist eine sehr effektive Art, CBD einzunehmen, allerdings bleibt die Substanz nur für kurze Zeit in Ihrem Körper.

Um diese Technik auszuprobieren, verwenden Sie einfach den Vaporizer mit einer Patrone, die CBD-Öl enthält, während der ersten Hälfte Ihrer Inhalation und schließen diese dann mit einem tiefen Atemzug ab, der das CBD-Produkt mit kühler Luft vermischt. Machen Sie das ein paar Mal, bis Sie beim Ausatmen weniger Rauch sehen.

Vaporizer erfreuen sich großer Beliebtheit, da diese einfach zu dosieren und zu handhaben sind. Jedoch werden Sie feststellen, dass es zahlreiche verschiedene Marken von CBD-Ölen gibt, die aus unterschiedlichen Inhaltsstoffen hergestellt werden. Manche von ihnen sind sicher und andere hingegen sind auf jeden Fall zu vermeiden.

Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, keine CBD-Patronen zu kaufen, die Verdünner oder Trägersubstanzen wie Kokosnussöl, Propylenglykol oder pflanzliches Glycerin beinhalten, da diese Stoffe beim Einatmen schädlich für Ihre Gesundheit sein können.

Alle Menschen sind unterschiedlich: Nicht jedes Produkt ist für Sie das Richtige

Wie CBD im Körper wirkt, hängt von vielen Variablen ab, und weil die chemische Zusammensetzung bei jedem Menschen anders ist, kann es sein, dass einige Menschen mit demselben Produkt völlig andere Wirkungen erzielen.

Die Entscheidung für ein CBD-basiertes Produkt ist dementsprechend ein höchst persönlicher Vorgang, bei dem Sie herausfinden müssen, was am besten für Sie funktioniert, und Ihre tägliche Einnahme aufzeichnen und Ihre Ergebnisse überprüfen müssen.

Sie sollten CBD-Produkte mit guten Merkmalen für Sicherheit, Qualität und Transparenz auswählen. Des Weiteren ist es wichtig, dass Sie, bevor Sie ein CBD-basiertes Produkt testen, mit Ihrem Arzt sprechen, vor allem wenn Sie verschriebene Medikamente einnehmen. Denn CBD kann Wechselwirkungen mit einigen Medikamenten wie Antibiotika und Antidepressiva aufweisen.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.