Gewichtszunahme trotz Diät? Das können die Gründe sein

Haben Sie schon lange eine Diät gemacht und die Ergebnisse sind immer noch nicht da? Oder zeigt die Waage vielleicht mehr Kilos an als zu Beginn der Diät? Dafür kann es viele Gründe geben – von einfachen technischen Fehlern über ein hormonelles Ungleichgewicht bis hin zu Problemen bei der Einhaltung einer Diät. Finden Sie heraus, warum Sie während einer Diät möglicherweise zunehmen und wie Sie damit umgehen können.

Sollten Sie sich sicher sein, dass Sie Ihr Kaloriendefizit einhalten und dennoch an Gewicht zunehmen, dann lesen Sie diesen Ratgeber mit möglichen Gründen für eine Gewichtszunahme trotz Kaloriendefizit.

Gewichtszunahme während einer Diät – fehlerhafte Ernährung oder andere Probleme?

Wiegen zur falschen Zeit

Einer der wichtigsten Grundsätze bei der Gewichtsabnahme ist das regelmäßige Wiegen. Sie ist jedoch nur dann zuverlässig, wenn Sie sich jeden Tag zur gleichen Zeit und unter den gleichen Bedingungen wiegen – am besten messen Sie Ihr Gewicht morgens, auf nüchternen Magen und nach dem Toilettengang. In diesem Fall zeigt die Waage das optimale Ergebnis an. Am Abend oder nach einer Mahlzeit können Sie 1-2 kg mehr wiegen!

Falsches Kaloriendefizit

Die richtige Kalorienauswahl bei einer Diät ist die Grundlage für den Erfolg: Um eine Gewichtsabnahme zu erreichen, müssen wir eine negative Energiebilanz erreichen. Wenn die Diät, die Sie durchführen, im Verhältnis zu Ihrem Bedarf die falsche Kalorienzahl hat, kann ihre Wirkung unzureichend sein oder – je nach Grad des Fehlers – sogar zu einer Gewichtszunahme trotz der Diät führen.

Vorgeschichte mit restriktiven Diäten

Wenn Sie zuvor eine sehr restriktive, kalorienarme Diät gemacht haben, haben Sie vielleicht mit einem langsamen Stoffwechsel zu kämpfen. Wussten Sie, dass Ihr Stoffwechsel, wenn Sie zum Beispiel mit Obst- und Gemüsefasten experimentiert haben, um bis zu 30 % niedriger sein kann? Es lohnt sich, Ihrem Ernährungsberater von Ihren bisherigen Diäten zu erzählen, damit er Ihnen Vorschläge machen kann, wie Sie diese effektiver gestalten können.

Mangelnde körperliche Aktivität

Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihre körperliche Aktivität nicht überbewerten. Vielleicht ist Ihr Training gar nicht so intensiv, wie Sie denken? Verwenden Sie Armbänder, die Herzfrequenz und Intensität messen, um den Kalorienverbrauch zu ermitteln. Wenn Sie überhaupt keinen Sport treiben, sollten Sie dies in Erwägung ziehen – neben einer ganzen Reihe von gesundheitlichen Vorteilen beschleunigt Sport die Darmperistaltik und reguliert so Ihren Darmzyklus und Stoffwechsel.

Das Problem mit den Snacks zwischendurch

Die harte Information, mit der man beginnen muss, ist, dass alles außer Wasser Kalorien hat: Der Kuchen auf der Geburtstagsfeier des Arbeitskollegen, die Süßigkeiten am Empfang, der Milchkaffee oder der Eiweißshake im Fitnessstudio bleiben vom Körper nicht unbemerkt. Denken Sie auch daran, dass gesunde Süßigkeiten immer noch Süßigkeiten sind und trotz des Fehlens von weißem Zucker oder ungesunden Fetten immer noch Kalorien haben. Es ist ratsam, ein paar Tage lang ein Tagebuch zu führen und zu überprüfen, ob Sie nicht 200-300 kcal mehr zu sich nehmen.

Warum nehme ich während einer Diät zu?

Wiegen Sie sich nach intensivem Training

Wenn Sie ein paar Tage lang im Fitnessstudio intensiv Hanteln gestemmt und dabei siebenmal geschwitzt haben, müssen Sie sich nicht wundern, dass Ihr Gewicht gestiegen statt gesunken ist. Ihre Muskeln lagern nach intensiver Arbeit Wasser ein, was Ihr Gewicht in die Höhe treibt, aber das ist ganz natürlich und Sie sollten sich darüber keine Sorgen machen, geschweige denn das Training abbrechen. Trinken Sie regelmäßig Wasser und legen Sie Pausen ein, damit sich Ihr Körper erholen kann, dann wird es Ihnen gut gehen!

Ändern Sie die Art der Lebensmittel, die Sie essen

Wenn Sie Ihre Ernährung von einer Ernährung, die reich an Einfachzucker ist, auf eine ballaststoffreiche Ernährung umstellen, kann es sein, dass Sie zunächst an Gewicht zunehmen, auch wenn Sie weniger Kalorien zu sich nehmen. Dies ist auf eine Zunahme der Ballaststoffe im Darm zurückzuführen, die häufig das Körpergewicht erhöhen. Denken Sie auch daran, sich regelmäßig zu messen und zu wiegen – so erfahren Sie oft, warum Sie trotz Ihrer Diät zunehmen.

Menstruationszyklus

Die Waage zeigte unerwartet 2-3 kg mehr an als sonst? Prüfen Sie Ihren Kalender oder die App, die Ihren Zyklus misst. Vielleicht sind es Wassereinlagerungen vor der Periode – in diesem Fall brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen!

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.