Liste mit unverzichtbarem Fahrradzubehör

Fahrradfahren gehört zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Man kann sich für ein normales Fahrrad oder ein E Bike entscheiden. Gebrauchte E Bikes gibt es in Fahrradläden oder online. Neben dem Fahrrad spielt das passende Fahrradzubehör eine wichtige Rolle. Durch das Zubehör wird die Lebensdauer und der Fahrspaß maximiert. Das Fahrradzubehör kommt immer auf die Fahrgewohnheiten, Vorlieben und Fahrstile an. In den folgenden Abschnitten wird Fahrradzubehör beschrieben, das für gebrauchte E Bikes oder klassische Fahrräder unverzichtbar ist.

Fahrradhelm, Schloss und Beleuchtung

Im Straßenverkehr und auf unwegsamem Gelände sollte man immer einen Fahrradhelm tragen. Mit einem E Bike kann man höhere Geschwindigkeiten erreichen. Es ist wichtig, beim Helm auf Verarbeitung und Qualität zu achten. Nach einem Sturz oder Unfall sollte ein Fahrradhelm ausgetauscht werden.

Mit einem Fahrradschloss kann das Fahrrad an verschiedenen Stellen angeschlossen und gesichert werden. Fahrradbesitzer sollten sich für ein robustes Schloss entscheiden, das nicht so leicht zu knacken ist. Sichere Fahrradschlösser gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen.

Für das Fahren in der Dunkelheit und eine bessere Sichtbarkeit ist die Beleuchtung des Rades immens wichtig. Ohne Licht kann es schnell zu Unfällen kommen, da der Fahrradfahrer/die Fahrradfahrerin in der Dunkelheit übersehen werden. Neben der Beleuchtung können Katzenaugen am Fahrrad montiert werden.

Ersatzschlauch, Luftpumpe, passende Fahrradbekleidung und Trinkhalterung

Bei einem Platten sollte man immer einen passenden Ersatzschlauch dabei haben. Der Schlauch kann mit einem Notfall-Set montiert und mit einer kleinen Luftpumpe aufgeblasen werden. Fahrradfahrer können sich auch für einen Tubeless- oder Pannenschutzreifen entscheiden. Das Besondere an einem Pannenschutzreifen ist, dass die Reifen trotz Stiche oder Löchern keine Luft verlieren.

Für den optimalen Fahrkomfort benötigt man passende Fahrradkleidung. Zur Grundausstattung gehört eine Radlerhose, mit der man auf dem Sattel bequem sitzen kann. Das Besondere an diesen Hosen ist, dass sie auch bei widrigen Bedingungen getragen werden können. Schweiß oder Nässe trocknen dank des Stoffes schnell und die Hosen sind atmungsaktiv. In den Taschen können Wertsachen verstaut werden. Für längere Fahrradtouren benötigt man passende Fahrradhandschuhe. Bei Fahren in den Bergen kann es an den Händen schnell zu Druckstellen oder Blasen kommen. Für Touren im Frühjahr oder Herbst sollte man eine kleine Regenjacke einpacken, um sich vor Wind und Nässe zu schützen.

In einer Trinkhalterung kann eine kleine Trinkflasche sicher transportiert werden. So kann man bei einer Fahrradtour genügend trinken.

Erste-Hilfe-Set und Fahrradtasche

Ein Erste-Hilfe-Set ist besonders wichtig als Fahrradzubehör. Bei kleinen Unfällen oder anderen Verletzungen können Wunden sofort versorgt werden. Mit dem Zubehör können Schürfwunden oder andere kleinere Verletzungen gereinigt und versorgt werden. Bei schweren Verletzungen oder Stürzen kann ein Druckverband oder die Erstversorgung lebensrettend sein. Das Erste-Hilfe-Set eignet sich, um Spaziergänger, Radfahrer oder andere Verkehrsteilnehmer zu versorgen. Fahrradfahrer können im Erste-Hilfe-Set auch Nummern für Kontaktpersonen hinterlegen.

In einer kleinen Sattel- oder Fahrradtasche kann das nötigste Zubehör verstaut werden. Neben dem Wohnungsschlüssel passen in eine kleine Fahrradtasche ein Portemonnaie mit Geld und Ausweis, Ersatzschlauch und passendes Werkzeug (Multi-Tool). Für längere Fahrradtouren sollte man sich eine größere Gepäcktasche kaufen, in der noch mehr Ausrüstung, Verpflegung oder Kleidung verstaut werden kann. Bei der Montage der Fahrradtasche sollte darauf geachtet werden, dass die Tasche beim Fahrradfahren nicht stört.  

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.